Fotos

August 2008:  Ein Wochenende in Köln

Fotos


Samstag, 9.8.: In der Altstadt und auf dem Rhein

Mit dem Auto fahren wir ins 120 km entfernt liegende Köln
Wir nutzen eines der vielen Park+Ride-Häuser am Rande der Stadt
... und fahren mit der S-Bahn zu zum Hotel "Barceló Cologne City Center"
Die Aussicht von unserem Zimmer im 8. Stock ist "freundlich"
Durch die Hahnentorburg laufen wir in die Innenstadt
Bei herrlichem Wetter geben wir uns dem Shoppingrausch hin
Anschließend geht's über den Heinrich-Böll-Platz ...
ans Rheinufer, wo die Altstadt beginnt
Hier liegt eine Kneipe neben der nächsten
... und darüber thront die Kirche "Groß St. Martin"
Nach ein paar gemütlichen Stunden machen wir eine Rhein-Rundfahrt
Als erstes fahren wir Richtung Rodenkirchen
... vorbei am neu gestalteten Rheinauhafen
Nach einigen Kilometern geht es wieder in die Gegenrichtung
Der Messeturm und das KölnTriangle
Zurück in der Altstadt schlendern wir in Richtung unseres Hotels
Vor der St. Aposteln Kirche am Neumarkt ...
finden wir die Kneipe "Gertrudenhof", in der wir zu Abend essen
Dazu gehört neben einigen Kölsch auch ein halver Hahn (Roggenbrötchen mit Käse)
Ausklingen lassen wir den Abend auf dem Fest eines Kölner Karnevalsvereins




Als erstes geht es heute zum Frühstück
... und das ist unglaublich gut - es gibt einfach alles!
Wie im Schlaraffenland: ein Brunnen mit flüssiger Schokolade
Heute widmen wir uns der meist-besuchten Sehenswürdigkeit Deutschlands
... dem Kölner Dom
Nachdem man 1248 mit dem Bau im Stil der französischen Gotik begonnen hatte, ...
wurde der Dom erst 600 Jahre später fertig gestellt
Beeindruckend vor allem: die monumentale Westfassade
Das Hauptschiff im Inneren ist mit 144 Metern eines der längsten der Welt
Doch erbaut wurde der Dom in erster Linie nur aus einem Grund:
er wurde geschaffen als angemessener Aufbewahrungsort ...
für die künstlerisch wertvollste ...
und größte Goldschmiedearbeit des europäischen Mittelalters:
dem Dreikönigsschrein
Details der Davidseite des Schreins
Darstellung Christi auf der Rückseite
Wir erklimmen den 157 Meter hohen Südturm
Von hier oben hat man eine hervorragende Aussicht auf die Stadt
Blick auf das rechte Rheinufer
Am Dom selbst kann man im Südturm einiges Details aus der Nähe betrachten
Auffällig ist leider auch die starke Zerstörung durch Umwelteinflüsse
In der Glockenstube schauen wir uns die St. Petersglocke an
Natürlich besuchen wir auch die Domschatzkammer
Sie bietet einen Einblick in den üppigen Reichtum ...
... der katholischen Kirche in Köln
Unser letztes Ziel für heute ist das Römisch-Germanische Museum
Es verfügt über eine riesige Ausstellung
Der Schwerpunkt liegt auf Gegenständen des römischen Alltagslebens
... hier z.B. einige Spielzeug-Figuren für Kinder