05 11 West Europa
Fotos

August 2008:  Ein verlängertes Wochenende in Riga

Fotos


Freitag, 22.8.: Rundgang durch die Altstadt

Von Köln aus fliege ich nach Riga
Mit dem Taxi fahre ich zum Hotel Anda
Das Hotel befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt
Typisch für diese Wohngegend sind die alten Holzhäuser
Mit der Tram fahre ich in die Innenstadt
Im Zentrum der Altstadt angekommen bewundere ich ...
zuerst einmal das Schwarzhäupterhaus
Dieser prächtige Renaissancebau war einst ...
das Versammlungshaus der unverheirateten Kaufleute
Zeichen für eine freie Stadt: die Roland-Statue auf dem Rathausplatz
Doch - so steht es auch in jedem Reiseführer - die schönste Attraktion Rigas ...
sind die hübschen Frauen, die mit zentimeterhohen Absätzen über das Kopfsteinpflaster flanieren
Hohe Absätze sind hier so beliebt, dass Warnschilder aufgestellt werden müssen!
Die größte Kirche des gesamten Baltikums ist der Dom zu Riga
Mein weiterer Rundgang führt mich zum Schloss, dem Sitz der lettischen Präsidentin
Die bekanntesten Häuserfassaden der Stadt sind die der "Drei Brüder"
Doch die gesamte Altstadt ist voll gestopft mit den prachtvollsten Bauwerken
Die kleine Gilde im neogotischen Stil
Am Basteiberg angekommen, fällt mir ein hier wohl üblicher ...
Hochzeitsbrauch auf: die Paare befestigen ein Schloss an einem Brückengeländer
Wegen seiner fast heiligen Bedeutung für die Letten streng bewacht wird ...
das Freiheitsdenkmal
Panoramabild: Das Freiheitsdenkmal Lettlands
Die Figuren in Richtung Osten zeigen Leid und Unterdrückung
die Richtung Westen sind stolz und frei
Hier beginnt auch die Neustadt ...
die geprägt ist von ihren prächtigen Jugendstil-Bauten ...
mit denen Riga zu Recht auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht
Auch eine orthodoxe Kathedrale gibt es in Riga
Sie gehört zu den Überbleibseln aus der sowjetischen Besatzungszeit
... genauso wie die Akademie der Wissenschaften oder auch "Geburtstagstorte Stalins"
Als es langsam Abend wird in Riga
... fahre ich mit der Tram zum Lido Atputas centra
Einem riesigen und sehr beliebten Restaurant mit angeschlossenem Vergnügungszentrum
Hier bekommt man typisch lettisches Essen zu recht günstigen Preisen
Zurück in der Altstadt genieße ich die Abendstimmung
Passend dazu findet heute eine Aktion statt, bei der alle Brücken der Stadt ...
von den Einwohnern Rigas mit Kerzen erleuchtet werden


Samstag, 23.8.: Museen und die Petrikirche

Am nächsten Morgen fahre ich schon früh zurück in die Innenstadt
Einer der größten Märkte Europas ...
findet täglich in den fünf riesigen Markthallen statt
Eine besonders günstig feilgebotene Spezialität: Kaviar
Mit dem Bus fahre ich zum Ethnografischen Freilichtmuseum außerhalb der Stadt
Es bietet einen sehr schönen Einblick ...
in die Vergangenheit des alltäglichen Lebens in Lettland
Auf dem riesigen Gelände finden sich über 100 Gebäude aus allen Landesregionen
Fischerdorf aus der Region Kurland
Das Museum ist mit viel Liebe zum Detail errichtet
Die typischen Blumenkränze finden sich an vielen Stellen
Die meisten Gebäude können von innen besichtigt werden
Teilweise werden sie sogar noch bewirtschaftet
Orthodoxe Kirche aus der Region Lettgallen (erbaut 1930)
Lettisches Wohnhaus aus dem Jahre 1925
... und das dazugehörige Wohnzimmer
In der Museumsgaststätte esse ich ein typisch altlettisches Gericht:
Frikadellen mit Kartoffeln und Sauerkraut
Zurück in Riga ...
besuche ich das Okkupationsmuseum
Es dokumentiert auf eindrucksvolle Weise die 50 Jahre dauernde Fremdherrschaft
In dieser Zeit wurden 550.000 Letten erschossen
... oder verschleppt
Urkunde Islands, das am 22.8.1991 als erstes Land die Unabhängigkeit Lettlands anerkannte
Gegenüber vom Museum steht die Petrikirche mit ihrem barocken Turm
In ihr finden nicht nur häufig Konzerte statt
... sondern man kann den Kirchturm auch mit einem Fahrstuhl hinauf fahren
Panoramabild: Blick von der Petrikirche aus auf Riga


Sonntag, 24.8.: Der Ostseestrand von Jurmala

Am nächsten Morgen fahre ich vom Hauptbahnhof ...
in das nahe gelegene Jūrmala
Der Badeort wartet mit einer tollen Flaniermeile
... und hübschen Ferienhäusern auf
Doch vor allem findet man hier einen 30 km langen, weißen Sandstrand
Ein passender Ort für die letzten Stunden ...
meines wunderbaren Kurztrips nach Lettland