TUIfly.com - Fliegen zum Smile-Preis - Billigflüge
Bericht

Oktober 2007:  Tagestrip nach Salzburg

mehr ...

Reisebericht


Ausblick von der Festung Hohensalzburg auf die Stadt
Blick vom Festungsberg aus auf die Stadt Salzburg

Blick vom Festungsberg aus auf die Stadt Salzburg
Die Airline TUIfly bietet bei Ihren Preisaktionen Flüge ab unglaublichen 11 Euro inklusive aller Steuern und Gebühren an. Für diesen Preis erlaube ich es mir einen kleinen Sonntagsaus"flug" nach Salzburg zu unternehmen.

So werde ich sicherlich nicht nur einen abwechslungsreichen Tag erleben, sondern werde auch weitere 2.000 Meilen auf meinem Bluemiles-Konto verbuchen können. Mit meinen für November geplanten Flügen habe ich dann genügend Meilen für einen Freiflug gesammelt.

Sonntag, 28.10.: Mein Sonntagsaus"flug" nach Salzburg

Mein Hinflug startet um 14:35 Uhr vom Flughafen Köln-Bonn. Da ich heute Abend wieder in Düsseldorf landen werde und mit dem Zug an- und abreisen möchte, wähle ich das "SchönerTagTicketNRW Single" zum Preis von 22 Euro.

Vom Flughafen Salzburg aus ...
Der Flughafen liegt nur 4 km vom Stadtzentrum entfernt

Der Flughafen liegt nur 4 km vom Stadtzentrum entfernt
Für den Hinflug kann ich online einchecken und muss somit erst 30 Minuten vor Abflug am Gate erscheinen. Für den Rückflug ist es leider nicht möglich online einzuchecken.

Nach meiner Landung auf dem kleinen Salzburger Flughafen laufe ich der Ausschilderung nach zur Bushaltestelle. Am Automaten ziehe ich ein 24-Stunden-Ticket für 3,40 Euro. Mit dem Bus der Linie 2 fahre ich in die Stadt. Die Fahrt dauert ungefähr 25 Minuten.

Mozarts Geburtshaus
Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse

Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse
Ich steige nicht am Hauptbahnhof aus, sondern fahre noch zwei Stationen weiter bis zum Mirabellplatz, der recht zentral gelegen ist.

Von hier aus laufe ich Richtung Altstadt, denn ihr gilt mein hauptsächliches Interesse. Sie wurde mit ihren einzigartigen Gebäuden und Gassen im Jahre 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Nachdem ich die Staatsbrücke überquert habe, stehe ich in der Getreidegasse. Sie ist die berühmteste historische Gasse der Stadt und ist gleichzeitig eine der wichtigsten Einkaufsstraßen. Nicht zuletzt wurde hier am 27. Januar 1756 im Haus mit der Nr. 9 Wolfgang Amadeus Mozart geboren. Ihm zu Ehren befindet sich ein Museum in seinem Geburtshaus.

Der Salzburger Dom - eine wunderschöne Barockkirche
Der Dom wird zur Zeit renoviert

Der Dom wird zur Zeit renoviert
Von der Getreidegasse aus laufe ich weiter durch die Altstadt. Ich schaue mir den Dom an, der die erste Barockkirche nördlich der Alpen war. Weiter geht's über den Residenzplatz. Hier befindet sich die Alte Residenz, die ehemalige fürsterzbischöfliche Palastanlage.

Das Wahrzeichen von Salzburg ist jedoch die Festung Hohensalzburg. Sie thront auf einem Hügel über der Stadt und ist der größte erhaltene historische Wehrbau Mitteleuropas. Von der Altstadt aus fährt eine Standseilbahn den Hügel hinauf. Die Fahrt kostet 2,10 Euro. Ich laufe den Wege lieber. So bekomme ich ein Gefühl dafür, wie uneinnehmbar diese Festung wohl einst gewesen sein muss. Eintritt brauche ich um diese Uhrzeit keinen mehr bezahlen.

Von der Festung aus habe ich eine wunderschöne Aussicht auf Salzburg und auf die bergige Umgebung der Stadt. Von hier aus beobachte ich den Sonnenuntergang. Herrlich - dafür hat sich mein Ausflug schon gelohnt!

Die Festung Hohensalzburg thront auf einem Berg über der Stadt
Die Festung Hohensalzburg thront als Wahrzeichen über der Stadt

Die Festung Hohensalzburg thront als Wahrzeichen über der Stadt
Wieder zurück in der Altstadt schlendere ich noch ein wenig umher und begebe mich dann Richtung Mirabellplatz. Dort schaue ich mir noch das Schloss Mirabell an, soweit dies bei der eingebrochenen Dunkelheit noch möglich ist. Hinter dem zentral gelegenen Schloss, das heute von der Stadtverwaltung genutzt wird, befindet sich ein schöner Garten.

Um 18.40 Uhr fahre ich dann mit dem Bus der Linie 2 zurück zum Flughafen. Unsere Boeing 737 startet um 20 Uhr und landet um 21:20 Uhr in Düsseldorf, von wo aus ich die Heimreise mit dem Zug antrete.

Mozartkugel sind die wohl berühmteste Leckerei Salzburgs
Die Mozartkugel wurde 1890 von einem Salzburger Konditor kreiert

Die Mozartkugel wurde 1890 von einem Salzburger Konditor kreiert

Fazit:

Salzburg hat eine sehr schöne historische Altstadt, die aber recht überschaubar ist. So konnte ich bei meinem Tagesausflug - trotz der wenigen Stunden Aufenthalt - einen ersten Eindruck von der zauberhaften Geburtsstadt Mozarts bekommen.

Trotzdem wird so ein Kurztrip einer Stadt wie Salzburg natürlich nicht gerecht und ist auf jeden Fall nur für Flugbegeisterte interessant, die wie ich bei einer der vielen Preisaktion von TUIfly ein Schnäppchen ergattern konnten.


mehr ...


Links:

TUIfly