Bericht

Oktober 2007:  Tagestrip nach London

mehr ...

Reisebericht


Für ihr besonders gutes Zeugnis möchte ich meine Schwester in den Herbstferien für einen Tag nach London einladen.

Ein schönes Erlebnis vor dem Buckingham Palace zu stehen
Meine Schwester vor dem Buckingham Palace

Meine Schwester vor dem Buckingham Palace
Also begebe ich mich auf die Suche nach passenden Flügen. Fündig werde ich bei einer Preisaktion von Ryanair. Da der irische Billigflieger inzwischen einen Großteil seiner Einnahmen über Zusatzverkäufe (Gepäckgebühr, Getränke an Bord, Vermittlung von Hotels und Mietwagen usw.) finanziert, werden diese Flüge zu einem unglaublichen Preis angeboten: nämlich gar keinen! Unfassbar, aber wahr: wir zahlen tatsächlich nur 1 Cent inklusive (!) aller Steuern und Gebühren.

Wir fliegen ab Weeze, einem ehemaligen Militärflughafen kurz vor der niederländischen Grenze. Unsere Flugzeiten am 3. Oktober (ein Feiertag) sind für einen Tagestrip nahezu perfekt: um 10:00 Uhr heben wir in Weeze ab und setzen nach einem erlebnisreichen Tag um 22:50 Uhr wieder zur Landung an.

Mittwoch, 3.10.: Unser Tag in London

Meine Schwester und ich am Airport Weeze
Wir beide am Flughafen Weeze

Wir beide am Flughafen Weeze
Nach einer 90-minütigen Autofahrt kommen wir um kurz vor neun am Flughafen Weeze an. Dort checken wir ein und warten auf unseren Flieger. Leider hat dieser 45 Minuten Verspätung. Dafür ist Flug kurz und recht angenehm.

Um 10:45 Uhr (bei der Reise von Deutschland nach England muss die Uhr eine Stunde zurück gestellt werden) landen wir auf dem Londoner Flughafen Stansted. Direkt nach dem Ausgang finden wir einen Ticketschalter für den Stansted Express, mit dem man die Londoner Innenstadt am schnellsten erreicht. Vor diesem Ticketschalter befindet sich allerdings eine lange Schlange. Hier stellen wir uns zwar an, mein Tipp ist allerdings weiter zu laufen in den Bahnhof, wo sich ein weniger überlaufender Ticketschalter befindet.

Houses of Parliament
Unser Rundgang beginnt bei Big Ben

Unser Rundgang beginnt bei Big Ben
Für mich kaufe ich eine Erwachsenen-Tageskarte mit der ich alle Londoner Verkehrsmittel sowie den Stansted Express nutzen darf. Diese Karte kostet 17 Pfund, was ungefähr 25 Euro entspricht. Für meine 12-jährige Schwester kostet die Tageskarte nur 2 Pfund (3 Euro) und ist gültig für Kinder bis zu 15 Jahren.

Der Zug bringt uns in 45 Minuten zur Liverpool Street. Dort steigen wir in die U-Bahn um, fahren mit der gelben Circle-Line bis zur Station "Westminster" und beginnen dort unsere für einen Tagestrip sehr empfehlenswerte Tour durch die Stadt.

Westminster Abbey
Die wichtigste Kirche Großbritanniens: Westminster Abbey

Die wichtigste Kirche Großbritanniens: Westminster Abbey
Als wir die U-Bahn-Station Westminster verlassen, stehen wir direkt vor den Houses of Parliament mit dem auffälligen Uhrturm, in dem sich Big Ben befindet. Direkt nebenan steht die Kirche Westminster Abbey. Sie ist Großbritanniens größter Sakralbau und gleichermaßen Kirche, Schauplatz für Krönungen und Grabgelege für die berühmtesten Persönlichkeiten der britischen Geschichte. Wie fast überall in London muss man allerdings einen völlig überzogenen Eintrittspreis (15 Euro pro Person) bezahlen. Das sparen wir uns und laufen weiter Richtung Buckingham Palace, der sich in ungefähr 800 Metern Entfernung befindet. Dort machen wir einige Fotos und genießen die Atmosphäre am Queen Victoria Memorial, dass sich auf dem Platz vor dem Palace befindet.

Piccadilly Circus
Piccadilly Circuit

Piccadilly Circuit
Als nächstes laufen wir die breite, von Bäumen und Parks gesäumte Prachtstraße "The Mall" herunter. Sie führt vom Buckingham Palace zum Trafalgar Square und dient als Showplatz zahlreicher Militärparaden wie z.B. "Trooping the Colour" zum Geburtstag der Queen. Rechts von "The Mall" befindet sich der wunderschöne St-James's Park. An seinem Ende steht das Quartier der Horse Guards. Nachdem wir uns hier umgeschaut haben, gelangen wir zum Trafalgar Square. Von dort laufen wir zum Piccadilly Circus. Auf dem Weg dorthin finden wir einen Supermarkt, in dem wir Getränke, ein Sandwich und eine Dr. Pepper-Cola kaufen um uns zu stärken.

Als nächstes steht Shopping auf dem Programm, und dafür sind wir hier genau an der richtigen Stelle. Wir schlendern die Regent Street herauf und biegen dann in die Oxford Street ein. Auf der Oxford Street befinden sich die exklusivsten Geschäfte Londons, aber auch einfachere Läden wie Zara oder Mango. Natürlich besuchen wir eines der riesigen Kaufhäuser, für die London so bekannt ist.

Er diente schon als Palast, Gefängnis, Waffenlager und Schatzkammer
Mit dem Doppeldecker-Bus Nr. 15 fahren wir zum Tower of London

Mit dem Doppeldecker-Bus Nr. 15 fahren wir zum Tower of London
Nun brauchen unsere Füße allerdings etwas Entspannung. Daher steigen wir in einen der zahlreichen roten Doppeldecker-Busse um. Bei Touristen außerordentlich beliebt ist der Bus der Linie 15. Er passiert die Londoner Hauptsehenswürdigkeiten und fährt durch die bekanntesten Straßen. Die Fahrt dauert ungefähr eine Stunde. Dabei passieren wir St Paul's Cathedral und die Royal Courts of Justice, vor der sich zahlreiche Reporter versammelt haben, denn gestern begann die Gerichtsverhandlung um die Todesumstände von Lady Di. An der Station Tower Hill verlassen wir den Bus, denn wir sind an unserem Ziel angekommen: dem Tower of London. Wir laufen einmal um den Tower herum, betreten ihn aber nicht, denn er hat nur noch eine Stunde geöffnet (bis 18 Uhr) und dafür ist uns der Eintritt viel zu teuer. Neben dem Tower befindet sich die Tower Bridge, das Wahrzeichen von London.

Die Tower Bridge
Die Tower Bridge

Die Tower Bridge
Die Umgebung des Towers ist im Gegensatz zum sonst so hektischen Großstadttreiben sehr angenehm und gemütlich, wir sitzen ein wenig auf den Bänken an der Themse und genießen das sehr schöne Spätsommer-Wetter.

Gegen 18 Uhr fahren wir dann mit dem Bus zurück zum Bahnhof Liverpool Street, von wo aus uns der Stansted Express zurück zum Flughafen bringt. Dort checken wir ein und geben unsere letzten Pfund für einen englischen Tee aus.

Fazit:

Wir haben eine - meiner Meinung nach - perfekte Route durch die Stadt gewählt bei der wir die meisten Sehenswürdigkeiten besuchen konntten und trotzdem keinen Stress hatten. So haben wir für einen Preis von 25,02 Euro für mich sowie 3,02 Euro für meine Schwester einen wunderschönen und erlebnisreichen Tag in der Hauptstadt Großbritanniens verbracht, an den wir uns sicherlich noch lange erinnern werden.

mehr ...


Links:

Ryanair
Stansted Express
London Pass